Jack the Ripper in London
Auto Mieten & Urlaub geniessen schnell, einfach & zuverlässig
ALLES INKLUSIVE, ALLES DRIN.
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Vollkaskoschutz inkl. Glas, Reifen-, Dach- und Unterbodenschäden mit Rückerstattung
  • KFZ-Diebstahlversicherung mit Rückerstattung
  • Garantierte Haftpflichtdeckungssumme in Höhe von min. 7,5 Mio. €
  • Alle lokalen Steuern

Jack the Ripper in London: Machen Sie sich auf seine Spur

Jack the Ripper in London

Er war der berüchtigtste Mörder seiner Zeit und versetzte um 1888 die Hauptstadt Englands in Angst und Schrecken – Jack the Ripper in London. Die Spur, die der Prostituiertenkiller im Armenbezirk des Victorianischen East End gelegt hat, führt interessierte Stadtbesucher zu kaum bekannten Originalschauplätzen und Friedhofsecken: Mit einem „Tatort-Stadtplan“ und Mietauto kommen Sie noch schneller hinter das Killergeheimnis.

Londons gruselige Seiten entdecken

Ein nebeliger, grauer Morgen oder die Dämmerung an einem kühlen Herbsttag bringen Besucher bestimmt in Gruselstimmung, um die Killerstrecke durch das Whitechapel- und Spitalfieldsviertel bei der Jack the Ripper Tour London zu erkunden. Mit einem Tourguide geht es zurück in die dunkle Epoche Londons, wo das Morden in dunklen Hinterhöfen, engen, verwinkelten Häuserzeilen und anrüchigen Bars seinen Lauf nahm. Zu den Tipps für Städtereisen durch die englische Metropole zählt die Expertenroute, wo Gäste nicht nur mehr über das Beuteschema Jack the Rippers erfahren und lernen Hinweise zu sortieren, sondern auch über verlassene Friedhöfe schleichen, wo die Opfer heute ruhen.

Erleben Sie die Jack the Ripper Schauplätze hautnah

Bewiesen ist, dass das Grauen im Vergnügungsmilieu der beiden Bars Pub Princess Alice in Aldgate und Ten Bells Pub begann. Dort, wo heute edel gespeist und Cocktails getrunken werden, lauerte der Killer seinen ersten beiden Opfern, Annie Chapman und Mary Ann Nicols, auf. Annie Chapman schaffte den kurzen Weg vom Pub in die Hanbury Street, Hausnummer 29, nur bis in den Hinterhof, wo der Mörder zuschlug. Der Tatort von Mary Ann Nichols Ermordung ist von Buck´s Row in Durward Street umbenannt worden, damit die Anwohner nicht immer erinnert werden. In 13 Brick Lane steht heute ein Hotel für Urlaubsgäste. Damals hielt hier Jack nach Mary Ann Nichols Ausschau, als sie wohl ihren letzten Drink im Frying Pan Pub zu sich nahm. Nur einmal verließ der Killer sein Revier und wagte sich ins Herz von London: Catherine Eddowes war bereits die zweite Frauenleiche des 8. September 1888. Skrupellos machte der Mörder auch vor heiligen Einrichtungen nicht Halt. St Leonard Church Shoreditch ist der Originalschauplatz, an dem Mary Kelly dem Killer zum Opfer fiel. Heute liegt sie auf dem St Patrick Friedhof bei Leyton begraben.


Wer auf eigene Faust hinter die Killer-Ecken Londons blicken möchte, ist mit einem Mietwagen ganz flexibel unterwegs.



Suchen Sie eine andere Destinationen oder wertvolle Tipps für Ihre Mietwagen-Buchung?